Haushaltshilfen Alternative Pflegekraft, Bedingungen Beschäftigung Haushaltshilfe

Haushaltshilfen Alternative Pflegekraft, Bedingungen Beschäftigung Haushaltshilfe

  Startseite      Kontakt - Impressum - Datenschutz  
::: Navigation :::
Altenpflege
Krankenpflege
Krankenversicherung
Pflegeversicherung
Pflegeberufe
Pflegeheime

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::



::: Anzeigen :::





 

::: Haushaltshilfen als Alternative zur Pflegekraft :::

Haushaltshilfen als Alternative zur Pflegekraft Haushaltshilfen als Alternative zur Pflegekraft

Ein legaler Ausweg aus dieser Misere besteht z.B. in der Beschäftigung einer Haushaltshilfe aus Polen. Diese polnische Haushaltshilfe kann ebenfalls bei der Familie wohnen, darf aber nur Tätigkeiten im Haushalt übernehmen also keine Pflegetätigkeiten ausführen. 

So ist immer jemand im Haushalt und der zu Pflegende ist nicht allein. Auf einige Aspekte ist bei der Beschäftigung einer Haushaltshilfe jedoch zu achten. Die folgende Bedingungen müssen erfüllt sein, möchte man eine osteuropäische Haushaltshilfe ordnungsgemäß beschäftigen.

Altenpflege aus Polen
 

 

Bedingungen für die Beschäftigung einer Haushaltshilfe Bedingungen für die Beschäftigung einer Haushaltshilfe

Zunächst einmal muss eine pflegebedürftige Person im Haushalt leben, die eine Pflegestufe besitzt. Zudem muss der Haushaltshilfe eine entsprechende Unterkunft geboten werden. Die Arbeitszeit muss auf 38,5 Stunden pro Woche festgelegt werden und der Versicherungspflicht (Krankenversicherung, Rentenversicherung etc.) muss nachgegangen werden. Das Gehalt muss vertraglich vereinbart werden und muss sich an deutschen Tarifen orientieren. 
Hilfe bei der ordnungsgemäßen Beschäftigung einer Haushaltshilfe bieten die Arbeitsagenturen. 

Haushaltshilfe aus Polen Haushaltshilfe aus Polen

Möchte man eine Haushaltshilfe aus dem Ausland einstellen, bieten mittlerweile zahlreiche Agenturen ihre Dienste für die Haushaltshilfen Vermittlung vom Ausland nach Deutschland. Auch die ZAV bietet die Vermittlung von Haushaltshilfen an. Wie oben schon beschrieben, sollte man seine Haushaltshilfe anmelden und ordnungsgemäß alle Abgaben für die Haushaltshilfe machen. Für die Haushaltshilfe muss der Rentenbeitrag ebenso gezahlt werden wie die Versicherungen (Krankenversicherung, Unfallversicherung etc.).

Abzug von Kosten bei der Bezahlung der Haushaltshilfe Abzug von Kosten bei der Bezahlung der Haushaltshilfe

Der Abzug von Kosten bei der Bezahlung der Haushaltshilfe ist möglich. Zuvor muss das Gehalt jedoch konkret vereinbart worden sein, am besten in einem Arbeitsvertrag. Die Kosten für Verpflegung und Unterbringung können dann von dem vereinbarten Lohn abgezogen werden. Hierbei liegt die Höchstgrenze jedoch bei etwa 390 Euro. Für genauere Angaben steht die Arbeitsagentur zur Verfügung. 

 


» Startseite «




Datum: