Altenpflege Pflegeplanung, Software Pflegeplanung, Warum Pflegeplanung

Altenpflege Pflegeplanung, Software Pflegeplanung, Warum Pflegeplanung

  Startseite      Kontakt - Impressum - Datenschutz  
::: Navigation :::
Altenpflege
Krankenpflege
Krankenversicherung
Pflegeversicherung
Pflegeberufe
Pflegeheime

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::



::: Anzeigen :::





 

::: Altenpflege und Pflegeplanung :::

Altenpflege und Pflegeplanung Altenpflege und Pflegeplanung

Die Pflegeplanung bzw. Pflegediagnose ist in der Altenpflege unumgänglich. Sowohl in der Krankenpflege als auch in der Altenpflege ist die Pflegeplanung ein wichtiger Bestandteil und gesetzlich vorgeschrieben. In ihr werden alle nötigen Pflegeaufgaben schriftlich dargestellt. Angefertigt werden diese schriftlichen Pflegeplanungen bzw. Pflegepläne von professionellen Pflegefachkräften. 
Je nachdem, für welche Pflegetheorie man sich entscheidet, richtet sich die Pflegeplanung nach dieser Theorie. Eine mögliche Vorgehensweise in der Pflegeplanung ist die Ausrichtung nach dem Modell von Fiechter und Meier. Dieses Modell umfasst 6 Stufen bei der Erstellung eines Pflegeplans. 
Altenpflege und Pflegeplanung
 

 

Sechs Stufen in der Pflegeplanung nach Fiechter und Meier Sechs Stufen in der Pflegeplanung nach Fiechter und Meier

Die Pflegeplanung nach dem Modell von Fiechter und Meier ist nur ein Beispiel für eine Pflegeplanung. In der Praxis werden durchaus auch andere Pflegetheorien angewendet. 
Die sechs Stufen in der Pflegeplanung nach Fiechter und Meier umfassen das Sammeln von Informationen, das Beschreiben von Problemen und Ressourcen, das Festlegen von Zielen, das Planen von Maßnahmen, das Durchführen dieser Maßnahmen (Pflege) und schließlich die Evaluation.

Software in der Pflegeplanung Software in der Pflegeplanung

Dank einiger Software Programme für die Pflegeplanung nimmt diese immer weniger Zeit in Anspruch. Die Programme nehmen der Pflegekraft, die den Pflegeplan erstellt, einige Arbeit ab, indem sie bestimmte Vorgaben machen und Strukturen vorgeben. Meist richten sich die Programme für Pflegeplanung nach bestimmten Pflegetheorien, die sie in ihren Vorgaben aufgreifen. 

Warum muss eine Pflegeplanung stattfinden Warum muss eine Pflegeplanung stattfinden

Zunächst einmal ist die Pflegeplanung gesetzlich vorgeschrieben und muss als Bestandteil jeder Pflege, egal ob Krankenpflege oder Altenpflege, stattfinden. Die Pflegeplanung ist eine Maßnahme zur Qualitätssicherung in der Pflege. 
Die Pflege wird dank der Pflegeplanung genau geplant, begründet und durchgeführt. Jede Pflegekraft weiß, welche Pflegetätigkeiten zu tun sind und bekommt einen kurzen Überblick über die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Pflegebedürftigen. Die Pflegeplanung sollte die Bedürfnisse des Patienten genauso berücksichtigen wie die gegebenen Ressourcen (Zeit, zur Verfügung stehende Arbeitsweisen/ -personal). 
In der Praxis wird sich in einigen Fällen leider nicht immer an den Pflegeplan gehalten. Anhand der Pflegedokumentation kann überprüft werden, ob die Pflege korrekt durchgeführt wurde. 

Pflegeplanung und Pflegedokumentation Pflegeplanung und Pflegedokumentation

Anhand der Pflegedokumentation kann überprüft werden, welche Pflege geleistet wurde und dementsprechend erfolgt auch die Abrechnung mit der Krankenkasse. Die Pflegedokumentation nimmt leider immer mehr Zeit der Pflegekräfte in Anspruch, die den Pflegekräften bei der Pflege dann fehlt. Somit kommt auch dem Pflegebedürftigen weniger Pflege zu. Eine Aufgabe in der Zukunft muss es sein, ein ausgewogenes Maß zwischen Pflegedokumentation und Pflege zu finden. 

 


» Startseite «




Datum: